zur Startseite

Nervenchirurgie

Periphere Nerven sind die Nerven an den Extremitäten, also Hand, Arm, Bein und Fuß. Diese Nerven können einklemmen (in der Regel in den anatomischen Nerventunneln). In den meisten Fällen treten dann Symptome wie Kribbeln und Taubheit auf, sowie Schmerzen und Lähmungen. Entlang der Nerven können auch Tumoren entstehen. Nach Nervenverletzungen bilden sich stark elektrisierende und schmerzhafte Nervenknoten (Neurome).

Nervenkompressionen sind u.a. auch eine Erscheinung bei der diabetischen Neuropathie, an der immer mehr Patienten erkranken. Oft werden die daher rührenden Schmerzen nicht erkannt, weil sie der Neuropathie zugeschrieben werden.

Das Ziel der Chirurgie der peripheren Nerven ist es, durch Druckentlastung die Schmerzen zu lindern oder zu beseitigen und die Funktion wieder herzustellen. Bei Nervenverletzungen werden die Nerven durch mikrochirurgische Nähte oder Transplantation wieder hergestellt. Schmerzhafte Neurome können so verlagert werden, dass sie keine Symptome mehr verursachen.

Die Ärzte von HPC Oldenburg haben sehr viel Erfahrung in der Chirurgie peripherer Nerven. Wir haben endoskopische Techniken entwickelt, die unseren Patienten große Vorteile bieten. 

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail:
info@hpc-oldenburg.de