zur Startseite

Ganglionzysten

Manchmal ist ein “Knubbel” an der Hand oder am Finger nicht schmerzhaft, sondern nur störend oder wird als hässlich empfunden. Ganglionzysten sind blasenähnliche Strukturen, die aus Sehnenscheiden oder Gelenkkapseln herrühren. Ihre Größe variiert zwischen Erbse und Walnuss. Man kann die Zysten meistens unter der Haut erkennen und fühlen, sie sind knochenhart, werden deshalb auch oft als “Überbein” bezeichnet. Besonders am Handgelenk kann ein Ganglion zu Bewegungsstörungen und Schmerzen führen. Dann ist eine Punktion und Absaugung angezeigt. Wenn dies nicht zur dauerhaften Beseitigung führt, wird das Ganglion operativ entfernt. Wir legen kleine Schnitte in Hautfalten, sodass die Narben später nicht zu sehen sind.

Ein besonderes Ganglion ist die Schleimzyste nahe dem Fingernagel. Es sieht aus wie eine weißliche Blase von Erbsengröße und verursacht oft eine Längsrille im Fingernagel durch Druck auf die Nagelwurzel. Damit eine radikale Entfernung gewährleistet ist, wird die Zyste komplett mit der Haut ausgeschnitten. Der kleine Defekt wird mit einem Hauttransplantat verschlossen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail:
info@hpc-oldenburg.de