zur Startseite

Dr. Reimer Hoffmann

Dr. Hoffmann ist Gründungs- und Seniorpartner der HPC Oldenburg. Von 1985 bis 2007 war er Chefarzt der Abteilung Handchirurgie und Plastische Chirurgie am Evangelischen Krankenhaus Oldenburg.

Seine Ausbildungen absolvierte er in Hamburg (Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus/Professor Dieter Buck-Gramcko) und in Glasgow (Canniesburn Hospital/Prof. lan McGregor, Prof. D.A. McGrouther).

Dr. Hoffmann hat in weiten Teilen die minimal invasive Handchirurgie entwickelt. Insbesondere seine Techniken zur Behandlung des Karpaltunnelsyndroms, des Kubitaltunnelsyndroms (Sulcus ulnaris Syndrom) und der Dupuytrenschen Kontraktur haben weltweit Anerkennung und Nachahmer gefunden. Dr. Hoffmann hat seine Techniken durch Seminare und Workshops in vielen Ländern verbreitet. 

Dr. Hoffmann ist noch sehr aktiv, allerdings ausschließlich als Handchirurg. Er hat sich einen Namen gemacht in der internationalen Musikwelt, sodass schon mancher Pianist mit Handproblemen seinen Weg nach Oldenburg gefunden hat.

Dr. Hoffmann ist ein gefragter Vortragsredner auf nationalen und internationalen Fachkongressen sowie Autor mehrerer Bücher, darunter das Standardwerk in der deutschsprachigen Handchirurgie „Checkliste Handchirurgie“ (Thieme-Verlag). Er ist in der FOCUS-Liste unter den bekanntesten deutschen Handchirurgen aufgeführt. Die Zeitschrift HÖRZU nahm Dr. Hoffmann in ihr Verzeichnis der “150 besten Ärzte Deutschlands” auf.

Mitgliedschaften

  • deutsche, britische und indische Gesellschaft für Handchirurgie
  • Gründungsmitglied der deutschen Vereinigung peripherer Nervenchirurgen
  • ordentliches Mitglied in der Vereinigung Deutscher Plastischer Chirurgen (DGPRÄC)
  • International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery" (IPRAS)
  • European Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (ESPRAS)
  • Assoziiertes Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)

International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery